Landkreise:

 

Bottermelksanballerse, Bottermelksuppe mit Kantüffels, Bottermelksuppe mit Klümp

Bottermelksanballerse,
Bottermelksuppe mit Kantüffels,
Bottermelksuppe mit Klümp

Bottermelksanballerse ist ein einfaches Hauptgericht aus der norddeutschen Region. In Bremen und in der Heide serviert man unter diesem Namen gekochte Kartoffeln in Buttermilchsoße mit Bauchspeck und Zwiebeln. Im Ammerland wird "Bottermelksuppe mit Klümp" als Mittagssuppe gekocht und mit Klößchen verfeinert.

Foto: Fotolia/Marketinggesellschaft

Historische Quellen:

„366. Kartoffeln in Buttermilch (auf dörfliche Art). Geschälte gekochte Kartoffeln werden nach dem Abdampfen mit würfelig geschnittenem, lichtgelb gebratenem Speck durchschwenkt. Buttermilch wird unter häufigem Umquirlen erhitzt, aber nicht gekocht und über die in die Terrine gegebenen Kartoffeln gefüllt. Auch mit Schnittlauch.“

Ida Schulze, Davidis-Schulze. Das neue Kochbuch. Mit 16 Farbtafeln, 29 Bildern für Anrichtekunst und vielen Zeichnungen im Text. Dritte Auflage Oelhagen und Klasing Bielefeld und Leipzig 1935, Seite 76 (FLMK D9 366)

 
„Boddermelksangeblarr ist in Buttermilch zubereiteter und mit einer Speckschwitze übergossener grüner Salat.“

Kurt Heckscher, Heidmärker Volkskunde. Volkskunde der südlichen Lüneburger Heide, nach Aufnahmen in den Landkreisen Celle und Fallingbostel, Stalling Oldenburg i.O. 1938, Seite 144, (Museumsdorf Hösseringen B8 Hec)

 

...zurück