Landkreise:

 

Makrele

Makrele

Die Makrele ist ein Speisefisch, der entlang der gesamten europäischen Antlantikküste einschließlich der Nordseeküste vorkommt. Der elegante Fisch hat keine Schwimmblase und kann dadurch schnell in Meerestiefen auf- und absteigen, ohne einen Druckausgleich vorzunehmen. So weicht sie ihren natürlichen Feinden aus. Makrelen haben zartes, aromatisches Fleisch, das vor allem geräuchert eine Spezialität an der niedersächsischen Nordseeküste ist.

Foto: Fotolia

Historische Quelle:

„174. Makrele. Die Makrelen werden, nachdem sie gereinigt sind, am Kopf überbunden und in kochendem Salzwasser ¼ bis ½ Stunde gar ziehen lassen. Dieselben werden mit klarer Butter oder einer Austernsauce zu Tisch gegeben.“

Traugott Hammerl, Norddeutsches Kochbuch für die herrschaftliche, sowie die feine bürgerliche Küche. Bearbeitet und herausgegeben von Traugott Hammerl, Mundkoch zu Ivenack, Hinstorff´sche Hofbuchhandlung Verlagsconto Wismar 1898, Seite 46 (DLM Meldorf o.S.)

 

...zurück