Landkreise:

 

Orangenpunsch

Orangenpunsch

Ein traditionell ostfriesisches Wintergetränk zum Aufwärmen ist der Orangenpunsch. Hierfür werden Orangensaft, Wasser und Tee sowie Rum und Rosinen aufgekocht und heiß serviert.

Foto: Fotolia

Historische Quelle:

„1454. Thee-Punsch. Ein halb Liter Rum, ½ Liter Arrac, ¼ Liter guten Madeira, ½ Liter von 15 Gramm grünen Thee bereitet, eine zerbrochene Stange Canehl [Zimt], 10 Gewürznelken, 8 Apfelsinen in dünne Scheiben geschnitten, 1 Pfund Zucker und 1 ½ Liter kochendes Wasser. Man legt den zerbrochenen Zucker mit Canehl, Apfelsinen und Gewürznelken in einen hohen Topf, übergießt dieses mit dem kochenden Wasser und deckt es mehrere Stunden fest zu. Dann giebt man es durch ein Sieb in die Terrine, fügt die Getränke hinzu und servirt den Punsch kalt.“

Johanna Ramm, Die praktische und moderne Küche nebst Speisezettel für die einzelnen Jahreszeiten. Ein sicherer Leitfaden für junge Köchinnen. Verfaßt von Johanna Ramm. Herm. Bremer Meldorf, 1884, Seite 413 (AM Nd147)

 

...zurück