Landkreise:

 

Wendländische Hochzeitssuppe

Wendländische Hochzeitssuppe

Zu Hochzeiten oder anderen Festessen wird im Wendland die typische Hochzeitssuppe als Vorspeise serviert. Eigenart dieser "Wendländischen Hochzeitssuppe" ist wohl, dass es mehrere "Originalrezepte" gibt. Auf keinen Fall fehlen dürfen jedoch der Spargel, der Eierstich sowie die Klößchen aus Schweinehack.

Foto: Fotolia/Marketinggesellschaft

Quelle:

„Ist man im Wendland zu einem Fest eingeladen, es muss gar keine Hochzeit sein, wird als Vorsuppe sicher „Wendländische Hochzeitssuppe“ serviert. Seit wann üblich ist, diese Suppe hier zu kochen, ist schwer zu klären. […] Bei der Suche nach dem Originalrezept kann man jedoch schier verzweifeln. Fragt man zehn Frauen, dann hat man zehn verschiedene Originalrezepte. Mal mit Huhn, mal ohne, mal mit Fleisch anbraten, mal nicht. Das Rezept, dass ich ausgewählt habe, stammt von meiner Nachbarin. Sie kocht auch in ihrem hohen Alter von 87 Jahren diese Suppe für ihre privaten Feste immer noch selber. […] Wendländische Hochzeitssuppe (Angaben für 10-12 Personen). Brühe: 2 große Zwiebeln in dick Scheiben schneiden. 80-100 g Fett in einem großen Topf erhitzen, darin die Zwiebelscheiben und 600-700 g Rinderbeinscheiben, 6 Rindermarkknochen braun anbraten. Dann ca. 400 g Sellerie würfeln. 1 Stange Porree in Ringe schneiden. 1 Suppenhuhn, 5 Liter Wasser dazugeben und mit Salz, Pfeffer würzen. Alles ca. 1 ½ Stunden kochen. Das Fleisch muss gar sein. Danach die Brühe durch ein Sieb gießen. Eierstich: ½ Liter Milch, 8 eier, Salz, Muskat gut verrühren und stocken lassen. 1. Möglichkeit: Die Flüssigkeit in einem Gefrierkochbeutel füllen und gut verschließen. Dann in heißes Wasser im Kochtopf stocken lassen. Das Waser darf jedoch nicht kochen, der Eierstich bekommt sonst zu große Luftlöcher. 2. Möglichkeit: In ein gefettetes Mikrowellengefäß füllen und bei niedriger Wattzahl (350 W, Auftaustufe) ca. 10-20 Minuten (je nach Menge) stocken lassen. Nach dem Stocken den Eierstich in kleine Würfel schneiden, am besten mit einem sogenannten Buntmesser (Wellenschliff). Klößchen: 750  Schweinehack, 1 Ei, 2 EL Semmelmehl, Salz, Pfeffer vermengen und kleine Klößchen (ca. 1 cm Durchmesser) formen. Nun Salzwasser zum Kochen bringen (ca. 2 Liter), dann die Klößchen hineingeben. Das Wasser darf jetzt nicht mehr kochen. Die Energiezufuhr kann abgeschaltet werden. Sind die Klößchen gar, schwimmen sie oben. Mit dem Schaumlöffel werden sie herausgefischt. Brühe, Eierstich, Klößchen, 800 g gare Spargelstücke alles zusammen erhitzt, gibt eine köstliche Suppe. Die Suppe muss sehr heiß serviert werden, darf aber nicht mehr kochen. Petersilie hacken vor dem Servieren über die Suppe streuen.“

Karin Meyer-Kirstein, Das Wendland Kochbuch. Zwischen Rundling und Roulade. 2. Auflage Bergen/Dumme 2006, Seite 12-14 (AMZH o.S.)

 

...zurück