Landkreise:

 

Blutsuppe, Schwarzsauer

Blutsuppe, Schwarzsauer

Alle Rohstoffe vom Schwein wurden früher für die Küche genutzt. Vieles musste noch am Schlachtetag verarbeitet werden. Dazu gehörte auch das Schweineblut, das zu Blutsuppe oder "Schwarzsauer" verarbeitet wurde. Den Kindern wurde das Gericht unter dem Namen "Schokoladensuppe" schmackhaft gemacht.

Foto: Fotolia

Historische Quelle:

„Dar drog die Mutter eene grote schöttel up mit swart suhr.“

Das Gericht wird in dem von Phillipp Otto Runge 1806 aufgezeichneten Märchen „Von dem Machandelboom“ erwähnt. Zitiert nach Frank Thiedig, Deutschlands kulinarisches Erbe. Traditionelle regionaltypische Lebensmittel und Agrarerzeugnisse. Zweite Auflage ars vivendi Cadolzburg 2004, Seite 161

 

...zurück